Donnerstag, 23. März 2017

Suzinka

Ich konnte diesem Schnitt nicht wiederstehen.
 Habe ich ihn doch bei so vielen Bloggerinnen bewundert. 
Also habe ich das Kleid mit dem Namen Suzinka von Susalabim über Lillestoff  bezogen 
und mit zum Nähtreffen in Westernohe genommen.


Fürs erste habe mich für den  gut abgelagerten Jersey vom örtlichen Stoffladen entschieden.


Das Kleid ist asymmetrisch und hat einige Abnäher und Falten. 
Brustabnäher sind mir ja geläufig, aber ich habe sie jahrelang falsch genäht. 
Rückenabnäher hatte ich noch nie genäht und so wie ich jahrelang Brustabnäher genäht habe, 
so hätte ich auch die im Rücken versaut. 


Gut das ich Kristina neben mir sitzen hatte. 
Sie hat  mir das mit den Abnähern richtig gezeigt und mich geduldig angeleitet. 
Die Abnäher sind nun perfekt und das Kleid sitzt.


An der linken Seite sind die für dieses Kleid typischen sechs schmeichelnden Falten, 
die ein klein wenig meine  Speckröllchen weg mogeln. 


Am Halsausschnitt hatte ich erst einen Innenbeleg, der mir aber zu sehr ab stand.
 Deshalb ist da jetzt ein ganz normales Bündchen aus dem Jerseystoff angebracht.


 Ich bin ganz zufrieden mit meiner Suzinka
 und freue mich auf wärmere Tage, um sie auszuführen.
Heute geht es aber schon mal in die RUMS Runde, 


Die Bilder hat  Kristina gemacht, ganz lieben Dank  dafür
...und Nahtband habe ich auch in meinem Näh-Krempel zu Hause gefunden.

Liebe Grüße
Alexandra



Kommentare:

  1. Ach gucke mal, nahtband hat sie sogar zu hause. *g*
    Es freut mich, dass ich dir so gut helfen konnte. Nur das mit dem bügeln und dampfen muss ich noch öfters erwähnen, oder hast du schon von geträumt?
    GLG kristina

    AntwortenLöschen
  2. Dein Kleid hast du dir sehr schön aus deinem abeglagerten ; )) Stoff genäht, mir gefällt auch sehr, dass es nicht so eng ist und (dank deiner Hilfe) du hast es pefekt genäht.Ich hatte beim Nähcamp am letzten Wochenende sogar Anleitung zum richtigen bügeln ; ))Viele Grüße von Miri

    AntwortenLöschen
  3. Steht Dir gut und gefällt mir sehr. Das ist auch mein nächstes Projekt. Ich bin gespannt!

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar...ich freue mich sehr.