Montag, 3. November 2014

Blogvorstellung

Vor ein paar Wochen wurde ich von meiner lieben Blogfreundin...
Kristina von The little SunShine 
 nominiert meinen Blog vorzustellen.

Ich habe mich darüber sehr gefreut und werde nun die vier Fragen beantworten.

Worum geht es in deinem Blog?
In erster Linie zeige ich meine genähten Sachen für mein Kindchen und mich. Anfangs habe ich nur für mein Mädchen genäht, bis Rund ums Weib ins Leben gerufen wurde, seitdem nähe ich auch für mich und das nicht wenig.  

Was unterscheidet Dich von anderen Blogs?
Eigentlich nicht viel, denn es gibt so viele tolle NähBlogs, die über ihre genähten Schnitte und Stoffe berichten und das oft viel besser als ich.
Spontan würde ich aber sagen meine mit Selbstauslöser  gemachten Mauer Fotos, die ich seit langem mache. Ich versuche immer mal wieder andere Kulissen zu wählen, aber die Bilder vor unserer Mauer
 im Hof sehen meist am besten aus.


Warum gestaltest, schreibst Du etwas?
Ich zeige  meine selbst genähten Sachen, um mein persönliches NähBuch zu haben.
Außerdem weiß ich, das es die Ansehen, die es interessiert. Insgeheim hoffe ich auch meine Ideen und Erfahrungen weiterzugeben. Ich lass mich ja auch von ganz vielen Blogs inspirieren und entdecke viele tolle Ideen und Kombinationen.
Ganz toll sind natürlich auch die Kommentare, die ich im richtigen Leben für meine genähten Sachen kaum bekomme, weil einfach zu wenig Näh begeisterte um mich herum sind.

Wie laufen Prozesse bei Dir ab?
Also ich lese fast täglich Blogs, fast so wie eine Tageszeitung.
Wenn ich tolle Schnitte sehe, kommen sie auf meine  Haben-Wollen-Liste.
Wenn ich Schnitte sofort anziehen will und brauche, werden sie auch gleich gekauft.
Dann gehe ich gedanklich ständig auch unterwegs meine Stoff-Regale durch, und suche einen Stoff für mein Projekt raus,oder ich muss noch passenden Kombistoff besorgen.
Habe ich alles beisammen wird geklebt, abgepaust und zugeschnitten. Dann geht es ruck zuck und alles wird zusammengenäht.
Das mache ich alles meist abends wenn mein Mädchen im Bett ist, da kann es schon mal sein, das bis 2 Uhr nachts meine Maschinen rattern.

Das war meine Blogvorstellung und ich konnte Euch etwas damit unterhalten.
Ich gebe die vier Fragen nun weiter an den Blog
wunsch-kind.
Dahinter verbirgt sich eine tolle Mädchenmama
die ganz zauberhafte und perfekte  Sachen für sich und ihre Töchter näht und bestickt.

Liebe Bea ich freu mich über Deine Antworten.

Ich wünsche Euch eine tolle Woche
liebe Grüße
Alexandra

1 Kommentar:

  1. Danke für deine Blogvorstellung!!!
    Und immer wieder lernt man noch was neues dazu!
    Ich bin vor allem bei deiner Uhrzeit bis nachts ums 2 sehr beeindruckt!
    LG Kristina

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar...ich freue mich sehr.