Donnerstag, 23. November 2017

Winterkleid mit Glitzer


Ich habe mal wieder einen neuen Kleider- Schnitt ausprobiert.


  Schon letztes Jahr hatte ich mir schon den Stoff bei Lillestoff gekauft, 
und hatte genau dieses Kleid im Kopf.


 Genäht habe ich es  erst jetzt beim Nähwochenende in Westernohe. 
Sonntag morgens, innerhalb von 3 Stunden habe ich es geklebt, 
meine Größe abgepaust, zugeschnitten und fast fertig genäht.


  Beim Zuscheiden hatte ich etwas Mühe alle Teile auf den Stoff zu bekommen. 
Zwei Meter waren echt  knapp, obwohl ich schon die kurze Rockversion gewählt habe.


Dadurch hat sich die Waschanleitung und der Stoffhersteller vom Stoffrand
 in der Naht unterm Arm verewigt. 


Trotzdem bin ich  begeistert vom Sitz und dem schwingendem  Rock des Winterkleides.


Süß finde ich  auch den Tropfen-Verschluss am Rücken.


Das kleine Sternchen habe ich von der lieben Ute und ziert nun den Rocksaum.


Meine Tochter findet das Kleid an mir auch schön, 
so das sie heute bereitwillig diese Fotos gemacht hat.


Mit diesem Kleid tanze ich mich nun durch den Winter
über Rums

Liebe Grüße 
Alexandra

Donnerstag, 16. November 2017

endlich eine Grete

Seit Ewigkeiten hat dieser Geldbeutel bei mir auf  Pinterest  darauf gewartet, das ich mich traue.
Nun wurde es endlich Zeit für eine Geldbörse mit Reißverschluss.


Im August hatte ich mir eine neue Tasche genäht. 
Passend dazu wollte ich eine Grete von Machwerk nähen. 
Ich hatte sie auch auch schon zugeschnitten, aber der metallisierte Reißverschluss , 
den ich auch für die Tasche hatte, fehlte mir und  somit  musste das Projekt Grete wieder warten.


Zu Hause kann ich mich dafür aber nicht aufraffen, oder habe ich mich nicht getraut? 
Ich wusste das ich beim ersten Nähen viel Zeit und die volle Aufmerksamkeit benötige.


Beim Nähen in Westernohe hatte ich ja Zeit und viel Zuspruch der anderen, 
die sie schon genäht hatten, 
aber nie bei einem solchen Geschnatter nähen könnten!?
Teilweise hatte ich drei fertige Grete´s zur Ansicht an meinem Platz liegen.


Nach 8 Stunden mit Kaffee-, Tee- und Essenspausen 
war meine Grete dann am Samstag fertig.


Ich bin strikt nach der  Anleitung gegangen, wurde aber etwas verwirrt, weil es in der Anleitung heißt, das der mittlere Reißverschluss weggelassen werden kann und in der Anleitung auch nicht ist. Obwohl ich mit einem  Reißverschluss angefangen habe?!?


Ich habe einfach weitermacht. 
Am Anfang wusste ich  auch gar nicht was ich gerade nähe. 
Irgendwann erkennt man aber  das Innenleben und das Portemonnaie nimmt Gestalt an. 


Außen habe ich weiches kupfernes Kunstleder, wie an meiner Tasche verwendet.
Das Innenleben ist bunt gemixt aus Tula Pink Stoffen.


Ich habe mich für alle acht möglichen Kartenfächer in den Außenseiten entschieden 
und für diese durfte meine Maschine  auch mal ihre Zierstiche nähen.


Ich bin jedenfalls mega stolz mich endlich dran gewagt zu haben.
Danke auch an  die  Mädels in Westernohe für Ihren Zuspruch und deren Grete Beispielen.


Ich bin jetzt jedesmal ganz verzückt beim Bezahlen.

Mit meiner neuen Grete bin ich endlich auch mal wieder 
bei Rums dabei.

Liebe Grüße 
Alexandra


Mittwoch, 15. November 2017

Forest Rehlein auf Fannie

Immer wenn ich zu meinem Nähtreffen fahre, 
muss ich meinem Kindchen natürlich was Nähen. 
Dann ist es für  sie nicht allzu traurig, ein Wochenende ohne mich zu sein. 


Zu Hause habe ich schon das Rehlein aus der Stickdatei Forest von LilaLotta 
über Huups vorgestickt.


Den Sommersweat mit kleinen süßen glitzer Herzchen
 hatte ich schon für eine Fannie von Schnittreif zugeschnitten, 
so das ich nur noch nähen musste.


Das gestickte Rehlein finde ich ganz besonders süß, gerade jetzt in der Herbst Winter Zeit. 


Mein Mädchen hat am Montag das Kleid gleich angezogen 
und zwei Tage hintereinander getragen. 


Sogar die Bewegungsfreiheit ist da, obwohl es mal kein Dreh-Rock ist.

Damit  bin ich bei 
und Made4girls dabei.

Liebe Grüße 
Alexandra 

Dienstag, 14. November 2017

12 von 12 vom November

Es ist  schon zwei Tage her,
 aber meine 12 Bilder vom 12. 11. habe ich  extra gemacht 
als ich unterwegs war mit  den  liebsten Nähmädels in Westernhohe. 


 Genächtigt habe ich hier, dieses Mal mal oben im Hochbett.
Die Leiter ist zwar recht schmal, aber geschlafen habe ich super.


Damit auch jede ihr Zimmer findet... 
mit diesen Mädels war ich dieses Mal in Zimmer acht.


Kurz vor dem Frühstück ist alles noch still 
und ruhig im schönsten Nähsaal ever.


Draußen wird es immer nebliger.
 November eben, aber allerbestes Nähwetter.


Im Speisesaal finde ich diesen Tisch Spruch vom Gebetswürfel zum schmunzeln.


In der Zeit zwischen Frühstück und Mittagessen wird nochmal konzentriert genäht.
Natürlich brauche ich noch ein Kleid.


So sieht es aus wenn ich  konzentriert abstecke, danke Uli für das spontane Bild.


Und dann ging alles nach dem Mittagessen sehr schnell:
die  Nähsachen wurden  wieder in die Autos verstaut, 
ich bin nach Hause gerast, denn ich hatte noch ein Date mit Ina Müller in Fulda.


Vor dem Konzert gab es noch Burger. 

 

Im Konzertsaal selbst standen auch schon die Termine für ihre Sommertour.
 Sogar in meiner Stadt. Wenn das nicht ein Grund ist nochmal zu gehen.


Das Konzert war spitze,
 denn  ich habe mich echt zweieinhalb Stunden schlapp gelacht.


Am Bahnhof gab es dann noch einen  gute Nacht Schoppen, 
dann es hatte nur noch ein Döner Laden auf und der Zug hatte 15 Minuten  Verspätung.


Im Zug ging es dann wieder heimwärts.

Ein unvergesslicher  und stressiger Tag geht zu  Ende,
ich nenne es Freizeitstress. 

Bei Draußen nur Kännchen gibt es noch mehr von 12 von 12.

Liebe Grüße 
Alexandra


Dienstag, 31. Oktober 2017

Bärentatzen und Joseph´s Mantel


So heißen  die letzten zwei Blöcke vom September und Oktober
vom  6 Köpfe 12 Blöcke Team.


Die Bears Paws waren im September dran. 
Ich habe sie noch gar nicht gezeigt. Das Tutorial dazu gibt es HIER.


Im Oktober gab es den Joseph´s Coat, der hier vorgestellt und erklärt wird.
Ich habe mir mal wieder Zeit genommen bis ich den Blog angefangen habe. 
Das Applizieren per Hand ist ja gar nicht so meins, 
daher habe  ich die bunten Blätter mit einem schmalen Zickzack Stich aufgenäht.
Das gefällt mir nun ganz gut und ist auch nicht so sichtbar.

Noch zwei Monate dann ist das Jahr auch schon wieder rum.
Ich bin auf die letzten zwei Blöcke gespannt.

Diese Blöcke zeige ich nun

Liebe Grüße 
Alexandra


Dienstag, 10. Oktober 2017

Daumen hoch fürs Hoodiekleid


Weiter geht es  mit der Herbst - Kollektion:

Ein HoodieKleid aus dem Klimperklein Buch  für Große Kinder ist entstanden...


Ich versuche die Sachen  bisschen cooler zu gestallten, 
 daher ist der Hoodie aus grauem Sweat mit Glitzer-Ananas, 
den ich mal vom Stoffmarkt mitgenommen haben.


Gewählt habe ich  die Hoodiekleid- Version mit Schalkragen und Bauchtasche ... 
geht schnell und Kapuzen sind nicht so schön unter Winterjacken finde ich.


Die grau gestreiften Bündchen sind von Alles für Selbermacher.


Und natürlich habe ich wieder die Daumenlöcher genäht... 
die wir so toll finden.


Wir  finden das Hoodiekleid so Spitze, 
das ich sicher noch mehr nähen werde/muss.


verlinkt zu

Ich wünsche Euch  einen 
bunten Herbst
Alexandra

Donnerstag, 5. Oktober 2017

Mein Rehlein Forest Kleid

Rehleins sind ja auch irgendwie voll die HerbstMotive
Wie toll, das sie endlich in den Stoffläden angekommen sind!


Und weil ich am Wochenende Geburtstag hatte, 
habe ich mich  letzte Woche damit schon selbst beschenkt. 


Ich habe mir den Swafing Sweat-Stoff Autumn Shadow Reh aus der Forest-Kollektion  von LilaLotta,  aus dem örtlichen Stoffladen meiner Stadt, gegönnt.
Dabei hatte ich die  Idee, mir zum Geburtstag mein Kleid zu Nähen.


Das Kleid ist mein Lieblingsshnitt,
mein all times favourite Wickelkleid ohne Wickel.


Das Oberteil ist  Frau Liese von Schnittreif 
und das Rockteil ist  das Wickelteil von Ki-Ba-doo.


Als Bündchen habe ich Glitzerbündchen von Alles für Selbermacher verwendet. 
Gedoppelt im Ausschnitt und nur einfach an Ärmel und Saumbündchen.


Und  weil es MEIN Rehlein Kleid ist, 
bin ich damit auch mal wieder beim
RUMS dabei.


liebe Grüße und 
eine schöne Herbstzeit

Alexandra